Projekt Faires Raufen

Am 9., 12. und 16. März hat Frau Hirt von der AWO Augsburg die Klasse 3/4c besucht und den Kindern beigebracht, wie man "fair rauft". Das ist ein Projekt zur Gewaltprävention und zur verbesserten Selbst- und Fremdwahrnehmung. Zu Beginn der ersten Stunden besprach die Klasse in einem Gesprächskreis gemeinsame Verhaltensregeln, Grenzen und Konsequenzen und festigten diese durch verschiedene Aufwärmspiele, bevor es auf die Große Matte ging.

Raufen 01

Die Kämpfe liefen immer nach einem festgelegten Ritual ab:

Begrüßung (Verbeugen und Hände schütteln)  -  Signal zum Anfangen - 2 minütiges Raufen - Signal zum Ende - Verabschiedung (Verbeugen und Hände schütteln). Der Kampf wird außerdem vom Kampfleiter, ähnlich wie bei einer Sportreportage, kommentiert. Dieser, aber auch die Zuschauer, achten auf die Einhaltung der Regeln und können gegebenenfalls unterbrechen.

Am Ende reflektierte jedes einzelne Kind noch seine gemachten Erfahrungen und erzählte, was ihm gut gefallen hat, ob es etwas Neues gelernt hat oder ob, vielleicht noch weitere Regeln benötigt werden.

Raufen 02 Raufen 03
   
 Raufen 04 Raufen 05

 

Im Laufe der 3 Projekttage hat man ganz deutlich eine Entwicklung bei den Schülern erkannt. Alle Kinder trauten sich schon in der 2. Stunde zu raufen und entwickelten ihre Techniken weiter.

Besonders schön zu beobachten war, dass die Klasse immer fair blieb und alle Spaß am fairen Raufen hatten.

   

Kontakt

St.-Max Grundschule
Augsburg

Gänsbühl 22
86152 Augsburg
Tel.: 0821 324-2591

Fax: 0821 324-2595
st.max.gs.stadt@augsburg.de

   
© 2021 St.-Max-Grundschule Augsburg * Alle Rechte vorbehalten.